Eure Erlebnisse

Bemalte Holzbretter gestapelt mit Botschaften wie "Never give up Ukraine"
#StandwithUkraine: Hilfsaktion kommt an!
Heute wollen wir euch mal zur YouLife.Rocks-Hilfsaktion einen Zwischenstand geben: Mittlerweile sind schon mehrere "Fuhren" mit euren Hilfsmitteln nach Ternopil in der Ukraine gegangen! Wir lassen deshalb einfach ein paar Bilder in der Slideshow sprechen.
Bild zeigt einen Mercedes Benz Sprinter als Camper im Gelände
Ist ein Reisemobil wichtig für ein selbstbestimmtes Leben?
Reisen im Wohnmobil oder Reisemobil ist eine tolle Sache. Es ist alles an Bord und der Inhalt von Reisekoffern ist praktisch im Fahrzeug verstaut. Ein- und auspacken ist nicht notwendig und selbst Hilfsmittel haben Ihren Platz. Unabhäng und Selbstbestimmt erreicht man individuelle Orte und Plätze, die oft sonst nicht erreichbar sind. Einfach einsteilgen und losdüsen. Große Freiheit inklusive!!??
Zeichnung einer Frau im Trägerkleid, mit zum Zopf geflochtenem schulterlangem Haar und einem Blumenkranz als Kopfschmuck, surft auf einer Tastatur als Surfbrett. Links wird das Bild umrahmt von einem Blumenzweig, Rechts steht in großen Lettern "MEL"."
Mel - Eine Devotee bricht mit den Tabus
Die Präferenzen bei der Partnersuche sind so individuell wie der Mensch selbst. Manche Vorlieben sind, im Gegensatz zu Anderen, sehr umstritten oder sind komplett tabu. Das man Menschen mit Behinderung besonders anziehend findet, ist so eine Präferenz, über die nicht oder nur ungern gesprochen wird.

Mel, eine Frau in ihren 30ern aus dem Raum Freiburg, ist eine weibliche Devotee oder - wie sie es nennt - eine "Devotine". Mit ihrem Instagram-Profil "Rollilounge" möchte sie das Thema enttabuisieren. Aufgrund der polarisierenden Brisanz des Themas möchte sie bislang nicht mit einem Foto in Erscheinung treten.
Wir haben mit ihr ein Fragebogen-Interview geführt.
Headerbild: Hilfsgüter (Rollstühle, Gehhilfen, Rollatoren sind eng zusammen gestellt und abholbereit für den Transport
#StandwithUkraine: Hilfsaktion ist erfolgreich angelaufen
Die von YouLife.Rocks mit initiierte Aktion, medizinische (Reha-) Hilfsmittel für das Krankenhaus in Ternopil in der Ukraine zu sammeln ist angelaufen. Die Resonanz hat uns begeistert! Aber wir wissen auch - es ist noch nicht genug.
Bild zeigt Gruppe der Jury für den Wettbewerb bestehnd aus Architekten, Bürgermeister, Stadträten, Mitarbeiter der Verwaltung und Spezialisten
Nicht Alltäglich - Stadt Steinheim an der Murr setzt schon im Wettberb auf barrierefreie Kompetenz!
Historischer Stadtkern modernisiert für die Zukunft - die Entscheidung ist gefallen! Wie sieht das neue Rathaus in Steinheim an der Murr aus? Ist die Stadt aufgestellt für die nächsten Jahrzehnte? Dass diese Themen für die Stadt wichtig sind und auch dabei die INKLUSION großgeschrieben wird, zeigt die Einladung der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung des Landkreises Ludwigsburg, Claudia Lychacz. Schon im Wettbewerb war es der Stadt wichtig, den richtigen Planungspartner zu finden, der auch in der Lage ist, die Kompetenz „Barrierefreiheit“ perfekt zu bespielen. Nicht nur Besuchende mit Behinderung, sondern auch zukünftige Mitarbeitende mit Einschränkungen sollen sich in der neuen Mitte ungehindert begegnen können! Dies ist der Stadtverwaltung und Herrn Bürgermeister Thomas Winterhalter ein wichtiges Anliegen.
Bild zeigt zerstörtes Hochhaus in der Ukraine
#StandwithUkraine: Mit Eurer Hilfe Menschen mobil machen!
Ein Jahr Krieg und Bomben hat unsägliches Leid über die Menschen in der Ukraine gebracht. Niemand hätte sich in dieser Zeit vorstellen können, dass im Herzen Europas noch einmal so etwas stattfinden könnte. Nicht nur bringt jeder Tag dieses Krieges neue Tote und neue Verletzte und neue Verstümmelte. Erbringt auch unsägliches Leid über die Bevölkerung, da die medizinische und Reha - technische Versorgung nahezu zusammengebrochen ist. Menschen können Ihr Haus und Ihre Wohnung nicht mehr verlassen, da geeignete Hilfsmittel fehlen oder defekt sind.
ein Mann übergiebt eine Rollstuhlrampe an einen Frau vor einem Museum in einem Fachwerkhaus. Der Eingang hat zei Stufen, in der Tür wartet eine weitere Frau
Ditzingen barrierefrei für alle!
Inklusion funktioniert nicht ohne Barrierefreiheit. Denn wo Orte, Räume oder Kommunikationsmittel nicht barrierefrei sind, bleibt Teilhabe am kulturellen und politischen Leben, an der Arbeitswelt und in der Freizeit verwehrt. Barrierefreiheit nutzt allen: Menschen mit und ohne Behinderung, Senioren, Kindern, Eltern und Menschen, die nur vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Seit September 2022 läuft die Aktion "Ditzingen barrierefrei für alle!", mit der sich die Stadt Ditzingen mit gezielten Maßnahmen für eine Verbesserung hin zu einem möglichst barrierefreien Umfeld einsetzt.
Eine Frau Befährt eine mit einem E-Scooter eine flache Kabelbrücke für Rollstühle
Veranstaltungen im Stadtgebiet Ditzingen: nicht schwerelos oder atemlos - aber schrittweise „barriere-los“!
Es dauert nicht mehr lange, dann starten im bevorstehenden Frühling und Sommer auch wieder die outdoor-Veranstaltungen im Stadtgebiet Ditzingen! Im städtischen Betriebshof warten neue barrierefreie Kabelkanäle auf ihre Einsätze...
Bild zeigt Patient der von einem Bett in einem ärmlichen Zuhause auf eine Krankenliege umgebettet wird
Ein Sprinter voller Hilfe!
Gestern verließ ein Sprinter, voll gepackt mit medizinischen Hilfsmitteln, wie Kompressen, Zetuvit, Fixierbinden, Betteinlagen, Mundschutz und vieles mehr, die Firma Medicops Richtung Ukraine. Ziel ist die polnische Grenze dort wird er umgeladen und dann von einem befreundeten Mönch in das Kreiskrankenhaus Ternopil gefahren. Ein Procedere, dass sich schon viele Male bewährt hat.
Bild zeigt Stiliesierte Logo der Vakuumtherapie von Medicops
VVS -die Vakuum-Versiegelungstherapie
Die Vakuumversiegelungstherapie (VVS) ist eine wirksame Therapie im ambulanten Bereich bei sekundär heilenden Wunden. Sie erfolgt nach dem folgenden Prinzip: Durch die Vakuumpumpe und die okklusive Wundabdeckung wird ein Unterdruck auf den Wundgrund erzeugt und gehalten. Dieser Unterdruck wirkt sich günstig auf die Wundheilung aus. Neben Großgeräten gibt es VVS-Systeme „to go“ . Diese sind so einfach wie ein Wundpflaster anzulegen und garantieren in vielen Fällen eine Verkürzung der Heilung.