Alexander

  • Admin
  • A
  • Team Member
  • T
Bild zeigt Front und linke Seite des neuen Rathaus in Mönsheim

Steuerungsgruppe "Barrierefreies Mönsheim" erarbeitet erste Ortsbegehung

Barrierefreiheit im ländlichen Raum ist eine Herausforderung, welcher sich vor allem kleine Städten und Gemeinden stellen müssen. Die demografische Entwicklung macht es notwendig die Barrierefreiheit als Grundbestandteil der Inklusion aktiv anzugehen und umzusetzen. Eine aktive Mitarbeit von Verwaltung und Bevölkerung verbunden mit dem Know-How eines Beraters bewegt hier etwas. Gerade weil es für kleine Gemeinden meist schwer ist, hier eine Stelle zu schaffen. Mönsheim im Enzkreis stellt sich dieser Herausforderung mit Ihrer Steuerungsgruppe "Mönsheim Barrierefrei".

Zum nunmehr dritten Mal traf sich die Steuerungsgruppe "Barrierefreies Mönsheim" zur Auswertung der ersten Begehung "Pforzheimer Str. & Marktplatz". Der erste Termin war die Vorstellung des Projektes in der Gemeinde beim Kaffeenachmittag in der Kelter und der Aufruf zur Mitarbeit bei dem Projekt. Beim zweiten Treffen gab es neben der Gruppenbildung und der Aufteilung des Projektes auch schon die erste Begehung in der Pforzheimer Straße und dem Marktplatz.

Beim letzten Termin waren nun die gefunden Themen und die Umsetzungvorschläge, welche gemeinsam erarbeitet wurden, auf der Tagesordnung. Durch die aktive Mitarbeit aller Beteiligten wurde dies zu einem höchst produktiven Arbeitskreis.

Die Steuerungsgruppe "Mönsheim Barrierefrei" in urlaubsbedingter kleiner Rund mit Bürgermeister Maurer (mitte), Frau Noack vom SozialNetz Mönsheim (rechts aussen) und Berater Alexander Lang (2er von rechts)

Alle Bilder Gemeinde Mönsheim

Text: Alexander Lang

Besuchen Sie uns https://www.moensheim.de/

Erschienen auf https://youlife.rocks

 

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen...

Blick auf Eisingen im Enzkreis

„Eisingen barrierefrei“ wird konsequent angegangen

Die Gemeinde Eisingen wird federführend eine angehende Initiative „Eisingen barrierefrei“ aktiv unterstützen und notwendige Mittel ab dem kommenden Jahr in den Gemeindehaushalt 2021 einstellen. Mit dem VDK-Ortsverband Eisingen konnte bereits ein motivierter und kompetenter Partner für die Initiative gewonnen werden, sagte Bürgermeister Thomas Karst. Er bittet darum, dass sich weitere Personen, Gruppen oder Institutionen an dieser Projektarbeit beteiligen und sich dafür beim Rathaus melden.
Bild zeigt Rollstuhlfahrer beim Einsteigen in einem Bus mit einer Rampe

Einladung Infoveranstaltung Barrierefreie Bushaltestellen der Arbeitsgruppe Barrierefreies Heimsheim

Der Stadtseniorenrat der Stadt Heimsheim lädt ein:
Termin: 8.03.2022 | 19:00 – 20:00 Uhr (Dauer 1h) | Ort: WebEx - Seminar

Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel. Mit der Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) und der Neufassung des § 8 Abs. 3 PBefG ist das Thema noch stärker in den Fokus von Öffentlichkeit und Politik gerückt.