Alexander

  • Admin
  • A
  • Team Member
  • T
Menschen des Bundestages heißen die Gehörlose mit einem Gebärdensprachegruß willkommen

Herzliche Glückwünsche an Heike Heubach als erste taube Bundestagsabgeordnete 

Der Einzug von Heike Heubach aus Stadtbergen bei Augsburg als taube Bundestagsabgeordnete in den Deutschen Bundestag ist ein großartiger Schritt für die Gebärdensprachgemeinschaft in Deutschland. Sie ist für einen anderen Bundestagsabgeordneten von der bayerischen SPD-Landesfraktion nachgerückt, der seit dem 14. März 2024 ein anderes neues Amt im Bundestag übernommen hat.

Berlin, 22.03.2024 |Pressemitteilung 02/2024 

Herzliche Glückwünsche an Heike Heubach als erste taube Bundestagsabgeordnete 

Wir vom Deutschen Gehörlosen-Bund gratulieren Heike Heubach mit großer Freude zum Einzug in den Bundestag als erste taube Bundestagsabgeordnete in der Geschichte des Deutschen Bundestages.. Die Präsenz von Heike Heubach wird zu einem gesteigerten Bewusstsein für die Kommunikation in Deutscher Gebärdensprache und auch mittels den Gebärdensprachdolmetschenden im Bundestag führen.

Es bedeutet eine neue Ära der erhöhten Sichtbarkeit für Gehörlosigkeit und der Nutzung der Gebärdensprache innerhalb des deutschen Bundestages. Die Präsenz von Heike Heubach wird zu einem gesteigerten Bewusstsein für die Kommunikation in Deutscher Gebärdensprache und auch mittels den Gebärdensprachdolmetschenden im Bundestag führen.

Als eine taube Betroffene bringt Heike Heubach ihre eigenen Erfahrungen und Perspektiven mit in ihre parlamentarische Arbeit ein. Dies wird von unschätzbarem Wert und eine Bereicherung für die Vielfalt im Parlament sein.

Der lang gehegte Wunsch der Gehörlosengemeinschaft, dass eine taube Person im Herzen der deutschen Demokratie, also im „Hohen Haus“ vertreten ist, wird somit erfüllt. 

Bisher waren bereits auf kommunaler Ebene einzelne gehörlose gewählte Abgeordnete aktiv und wussten über die Herausforderungen und den Einsatz, der mit dieser Arbeit verbunden ist, zu berichten. Das waren wichtige Schritte für uns alle.

Der Einzug ist ein großer Verdienst von Heike Heubach, die als erste taube Bundestagsabgeordnete hart für ihre Teilnahme am demokratischen Prozess gekämpft hat. Wir hoffen, dass Heike Heubachs Beispiel dazu beiträgt, die Sichtbarkeit und Akzeptanz von gehörlosen Menschen in der Politik zu erhöhen. Es ist dringend erforderlich, dass der Prozess der gesellschaftlichen und politischen Teilhabe über das Sozialgesetzbuch IX vereinfacht wird. Die Gesellschaft muss erkennen, dass Gehörlose politisch aktiv sein können, jedoch Unterstützung in der Kommunikation benötigen. Es ist an der Zeit, dass wir alle gemeinsam für eine inklusivere politische Landschaft kämpfen.

In diesem Sinne wünschen wir Heike Heubach viel Glück und Erfolg für ihre Arbeit im Bundestag. Möge ihr Einsatz dazu beitragen, eine inklusivere und gerechtere Gesellschaft für alle zu schaffen.

Auflistung einiger Pressemeldungen:
Spiegel:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-heike-heubach-wird-die-erste-gehoerlose-abgeordnete-a-7636af46-239a-41fa-9683-5abe75f341ff


T-Online:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100365884/bundestag-heike-heubach-spd-ist-erste-gehoerlose-abgeordnete.html

  

Berliner Morgenpost:

https://www.morgenpost.de/politik/article241897994/Heike-Heubach-im-Bundestag-Ihre-erste-Rede-wird-historisch.html

   

ZEIT Online:

https://www.zeit.de/news/2024-03/21/gehoerlose-abgeordnete-heubach-setzt-zeichen-im-bundestag

  

Augsburger Allgemeine
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/interview-bundestagsabgeordnete-heubach-mir-ist-wichtig-dass-ich-nicht-nur-als-gehoerlose-person-wahrgenommen-werde-id70207596.html

Filmbericht bei den ARD-"Tagesthemen" am 21.03.2024 (von 21:52 bis 26:25, Untertitelung anklicken): 
https://www.ardmediathek.de/video/tagesthemen/tagesthemen-22-15-uhr-21-03-2024/das-erste/Y3JpZDovL3RhZ2Vzc2NoYXUuZGUvMWUwZDVkMWQtZDNjZC00Y2MwLWJhZjctOTNmY2MzNWNkOTNiLVNFTkRVTkdTVklERU8

 

Frau Steht am Rednerpult
Mann und Frau lächen im Hintergrund die Deutsche Flagge
Frau steht mit erhbenenArmen am Renderpult im hintergrund der Bundesadler
Mann beglückwünscht Frau beide lächeln

 

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. versteht sich als sozial- und gesundheitspolitische, kulturelle und berufliche  Interessenvertretung der Gebärdensprachgemeinschaft, also der Gehörlosen und anderer Menschen mit Hörbehinderung, die sich in  derzeit 26 Mitgliedsverbänden mit ca. 28.000 Mitgliedern, darunter 16 Landesverbänden und 10 bundesweiten Fachverbänden,  zusammengeschlossen haben. Insgesamt zählen dazu mehr als 600 Vereine. 

Unser Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Lebenssituation von Gehörlosen durch den Abbau von kommunikativen Barrieren  und die Wahrung von Rechten, um eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. 

Kontakt 

E-Mail: info@gehoerlosen-bund.de

Titelbild: ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen

 

 

 

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen...

Gruppe Barrierefreies Rutesheim untersucht den Eingangsbereich des Rathaus auf Barrierefreiheit

Arbeitsgruppe „Barrierefreies Rutesheim“ inspiziert Rathaus und den Platz davor

Eine Begehung schafft Überblick über Handlungsbedarf

Unablässig arbeitet die eigens dafür gegründete Arbeitsgruppe seit diesem Frühjahr daran, den Weg zu einem barrierefreien Rutesheim zu ebnen. Sobald die Corona-Verordnung dies zuließ, fanden im Juli und August erste Ortsbegehungen in Rutesheim statt, um einen Überblick über den Handlungsbedarf zu erhalten. Die Ergebnisse und Lösungsvorschläge wurden in einem Workshop im September besprochen. Am 14. Oktober folgte nun die Begehung des Rathauses.