Rollstuhlfahrer liegt gemütlich auf einer Bank zu Hause

Die Vorzüge von Homecare

Was macht Homecare und welche Bereiche decken Homecare-Unternehmen ab? Dieser Artikel bringt Licht ins Dunkel und wird viele neue Homecare-Fans hervorbringen.

Viele von euch hören den Begriff „Homecare“ bestimmt zum ersten Mal. Tatsächlich ist es aber das, was wir nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nach Hause benötigen: die Versorgung mit z.B. medizinischen Hilfsmitteln, Verbandsmaterialien sowie Produkten zur parenteralen und enteralen Ernährung.

Was macht Homecare?
Homecare-Unternehmen versorgen Menschen nicht nur mit Medizinprodukten, sie bieten auch einen tollen Service an und unterstützen dadurch Menschen und ihre Angehörigen bei der Überleitung nach Hause. Das ist für die Qualitätssicherung bei vielen Therapieverfahren, die im Krankenhaus begonnen wurden, immens wichtig. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ leiten Homecare-Unternehmen in die Handhabung der verwendeten Produkte an. Mit ihren examinierten Fachpflegekräften und ausgebildeten Wundexperten kümmern sich Homecarer vor allem um eine gute Wundversorgung, damit Wunden optimal versorgt sind und somit schneller zur Abheilung kommen.

Welche Bereiche decken Homecare-Unternehmen ab?
Neben der Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden sind Homecare-Unternehmen in vielseitigen, anderen Bereichen aktiv.

Als Beispiele wären hier zu nennen:

  • Systeme zur Dekubitus-Prophylaxe
  • Anleitung und Begleitung sämtlicher Form von Stomatas
  • Kompressionstherapie
  • Parenterale und Enterale Ernährung mit BMI Bestimmung (Body Mass Index)

Meine persönliche gute Erfahrung
Sehr empfehlenswert in diesem Zusammenhang ist das Unternehmen medicops aus Wiesloch, welches mit seinem Außendienst in ganz Deutschland gehandicapte Menschen und chronisch Kranke versorgt. Im Bereich der Wundversorgung habe ich schon persönlich die Erfahrung gemacht, dass das Ziel, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, nicht nur ein Werbe-Slogan ist, sondern authentisch gelebt wird. Selten war ich von solch sympathischen, fachlich versierten Menschen umgeben, die mir je nach Wundstatus die bestmögliche Therapie empfohlen haben. Eine schöne Erfahrung in einer weniger schönen Zeit, die ich gerne an euch weitergeben möchte. Bei medicops ist der Patient nicht anonym, sondern wird ganzheitlich betrachtet. Es wird auf Augenhöhe und von Mensch zu Mensch versorgt.

Kommentare