Bild zeigt Luftaufnahme mit Blick auf das Dach des Münsters in Freiburg

Deutsche Zentrale für Tourismus: Tag des barrierefreien Tourismus mit Rekordbeteiligung

Frankfurt am Main, 9. März 2021 – Mehr als 530 Registrierungen verzeichnet die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) für den ‚Tag des barrierefreien Tourismus‘, den sie am 12. März 2021 von 10.20 bis 15.30 Uhr (MEZ) als barrierefreies Meeting im virtuellen Raum veranstaltet. Damit haben sich schon mehr als doppelt so viele Teilnehmer angemeldet wie zu den realen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT: „Das enorme Interesse an dem ‚Tag des Barrierefreien Tourismus‘, den wir erstmals online realisieren, zeigt nicht nur die Bedeutung von Barrierefreiheit als integraler Bestandteil des Qualitätstourismus‘ der Zukunft. Es belegt zugleich das große Potenzial virtueller Veranstaltungsformate. Erstmals haben über den Kreis der ITB-Teilnehmer hinaus Experten und Interessierte in aller Welt die Möglichkeit, live an der Fachveranstaltung teilzunehmen. Damit gewinnt das etablierte Format eine zusätzliche Dimension, wenngleich uns viele Teilnehmer im Vorfeld bestätigt haben, dass sie eine persönliche Teilnahmemöglichkeit vermissen.“

Durch das Online-Format können Gebärden-, Schrift- und Simultandolmetscher direkt integriert werden. Der Tag des barrierefreien Tourismus findet am sogenannten ‚ITB-Freitag‘ parallel zur virtuellen ITB NOW statt. Anmeldungen sind noch unter www.germany.travel/tdbt möglich. Inhaltliche Schwerpunkte setzt die DZT in diesem Jahr bei der Planung und Umsetzung barrierefreier Angebote in touristischen Einrichtungen, bei der Kommunikation barrierefreier Angebote in der Praxis sowie bei barrierefreien Outdoorangeboten.Den hohen Stellenwert, den barrierefreier Tourismus in Deutschland genießt, unterstreicht die Teilnahme von Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Tourismus und für Mittelstand, sowie Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.
Als Keynote-Speaker referiert Neha Arora, Gründerin des auf die Belange von Menschen mit Behinderungen und ältere Reisende spezialisierten indischen Reiseunternehmens Planet Abled, und Expertin für barrierefreies Reisen.

Hintergrund für unsere User:
Der Tag des barrierefreien Tourismus wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Die Umsetzung erfolgte mit Unterstützung durch den Länderarbeitskreis „Tourismus für Alle“, die Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen - Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ und die Messe Berlin. Die DZT ist auf Beschluss des Deutschen Bundestages zum siebten Mal in Folge für die Organisation dieser Fachveranstaltung verantwortlich.